Liebster Award

Vielen Dank, liebe Linda von "Lebendig sein", dass du uns für den "Liebster Award" nominiert hast!

 

Du hast uns elf Fragen gestellt, die wir hier beantworten möchten:

 

       1. Woher kommt deine Inspiration für’s Bloggen ?

Aus dem Bedürfnis heraus, sich mitzuteilen, um seine Erkenntnisse und Lösungsstrategien anderen eine Inspiration sein zu lassen! Oft fehlt uns der Überblick und dann kann ein Beitrag, der vom Herzen eines anderen Menschen kommt, wahre Wunder wirken ;)

Unsere Texte sind direkt aus dem Leben gegriffen. In den Blog fließen alle möglichen Themen ein, die uns täglich beschäftigen.

 

       2. Was glaubst du, macht deinen Blog lesenswert?

 

Wir meinen, - wenn sich jemand die Zeit nimmt und sich auf unsere langen Texte einlässt - hier einen Platz findet, an dem frau nicht allein gelassen wird. Unser Anliegen ist es, besonders in den schwierigen Zeiten der Mutterschaf(f)t Mut zu machen und mit einer oft im Alltag fehlenden Offenheit für diese Themen des Lebens an diese Dinge heran zu gehen. Unser grösstes Anliegen ist es, der Frau und dem Menschen allgemein zu zeigen bzw. ein Gefühl zu geben, dass wir nicht alleine sind - nein - wir sind ALL - EIN :)

Und außerdem gibt es neben den längeren Blogs auch einen kurzen, knackigen Newsletter. Dieser bietet die Möglichkeit, kurz zusammengefasste Erkenntnisse und Erfahrungen in Form von sehr wertvollen Tipps für den Alltag einmal im Monat zu bekommen! Also einfach anmelden!


3. Setzt dich das Bloggen manchmal auch unter Druck, machst du dir damit Stress, oder „kommt es dir leicht aus den Fingern“?

 

Wenn ein konkretes Thema ansteht und wir bereits am Schreiben sind, geht es leicht von der Hand. Aber dann gibt es Zeiten, wo es uns stresst, weil doch eigentlich schon ein Blog fällig wäre und wir im Moment kein besonderes Anliegen haben, das wir mit anderen Müttern teilen könnten, weil das Thema einfach zu "schwammig" ist oder wir sogar das Gefühl haben, im Moment nichts zu sagen zu haben. Doch auch das ist Teil des Lebens und der Mutterschaf(f)t - Alles hat seine Zeit und des glücklichen Lebens Feind ist der Streß - also - auch KEIN Blog darf sein ;)

 

4. Wie gehst du mit unangenehmen Gedanken um?

 

Mutter_Birgit: Wenn es mir einfällt, wende ich mich an Byron Katie und mache "The Work" dazu - schriftlich oder auch nur im Kopf. Noch besser geht's mit Unterstützung von außen, wie ich es früher mit einer guten Freundin übers Telefon praktiziert habe.

Mutter_Barbara: Ich konzentriere mich so gut wie möglich auf meinen Atem und nehme wahr, was sich jetzt gerade tut und  selten findet der Inhalt der Gedanken gerade statt ! Was sie tun ist das JETZT blockieren !  Einfach atmen und loslassen - oft leichter gesagt wie getan ;)

 

5. Was ist das Tollste, was du jemals entdeckt hast?

 

Das Tollste, das ich jemals entdeckt habe... hm... in ganz, ganz wachen und schönen Momenten MICH selbst :) das heißt, etwas Höheres, das durch mich wirkt und gleichzeitig doch Ich bin.

 WIr - sind wunderbare Wesen nur wir reden uns klein und kommt Irgendwas entgegen ,soll es eben so sein ;)

            

6. Hast du Kinder? Falls ja, möchtest du welche? (In beiden Fällen) Warum und wenn ja, wie viele?

 

Mutter_Birgit: Ja, 3 Kinder - und das möchte ich auch so! Wahrscheinlich, weil ich selber auch 2 Geschwister habe und es sich für mich irgendwie "komplett" anfühlt. Naja, manchmal wären 2 einfacher, zB wenn in der Früh darum gestritten wird, wer auf welcher Seite von mir im Bett kuscheln darf (der 3. liegt dann halt oben auf - geht ja jetzt noch, wo sie noch so klein sind) ;)  

Mutter_Barbara: Ja , 5 kleine und große Meister ! Für mich war es Bestimmung um die bedingungslose Liebe leichter zu lernen ! Die einfachste Form dieser Liebe ist die Mutter _ Kind Liebe und darauf wird meiner Meinung nach alles im Leben eines Menschen aufgebaut. Auch wenn man oder frau sich gegen Kinder entscheiden , wird die Bindung  zu den einigenen Eltern das eigene Leben prägen !

                                                7. Was mögen andere an dir?

 

Mutter_Birgit: Ich glaube, andere schätzen an mir die Fähigkeit, zuzuhören. Meine Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft und Loyalität. Was meinst du dazu, Barbara? Das denke ich auch und nicht zu vergessen _ dein schönes, freches aber  herzliches Lächeln, dein Arrengement für die SINN und HERZ - VOLLEN Dinge in der Entwicklung der Menschen, deinen Stil zu schreiben und dadurch die Herzen zu erreichen, die Ruhe die du im Umgang mit deinen Kindern ausstrahlst, deine Stimme, deinen Humor, dein Glaube und und und ... i mog di a afoch ;)  Dickes Bussi, liebe Babsi!!!

 

Ich schätze an Mutter_Barbara ihren großartigen Sinn für das Ganze, ihre Mütterlichkeit - sie schaut darauf, dass alle versorgt sind und es ihnen gut geht. Ich schätze ihre Tiefgründigkeit und ihren Ideenreichtum, ihren Mut, ihre Kraft und ihren Willen, die Welt zu verbessern und generell wie sie ihr Leben meistert, ihre coole Ausstrahlung, ihr Lächeln, ihre Kreativität und noch viel, viel mehr... I mog di afoch :))) - Moi Danke, liebe Birgit !

 

                                      8. Inwiefern würdest du die Welt gerne verändern?

 

Mutter_Birgit: Ich möchte mithelfen, eine neue (Arbeits-)Kultur zu schaffen. Kinder sollen sich nicht länger im Schulsystem verbilden lassen, sondern in neuen Schulen aufwachsen dürfen, in denen sie sich selbst immer besser kennenlernen und herausfinden, wer sie sind und was sie wollen. Und dieses dann unmittelbar ausleben können - in Form einer Arbeit, die ihnen wirklich entspricht und wo es nicht mehr darum geht, bloß Geld zu verdienen, um irgendwie überleben zu können.

Ich träume von einer Welt, in der die Grundbedürfnisse jedes Menschen erfüllt sind, in der Frieden herrscht und eine Gemeinschaft voller Mitgefühl. In der wir uns überhaupt erst zum echten "Mensch sein" aufschwingen und unser volles Potenzial entwickeln können. Und dass sich die einzelnen Potenziale zusammen noch potenzieren :)

Mutter_Barbara: Es wurde alles gesagt ,bzw. geschrieben :)

 

9. Bist du auch mal gerne alleine für dich oder lieber in Gesellschaft?

 

Mutter_Birgit: Ich bin gern in Gesellschaft, besonders wenn es eine Gruppe von Gleichgesinnten ist und ich gute, tiefgründige Gespräche führen kann. Aber ich brauche das Allein sein, um wieder ganz zu mir zu kommen.

Mutter_ Barbara: Ich liebe Menschen mit denen man in die Tiefe gehen kann , dann wiederrum abhebt und in andere Sphären aufsteigt :) Ich finde Small Talk = Zeitverschwendung und es wäre oft besser statt dessen einfach zu schweigen . Allein sein ist seit langem wie eine Sternschnuppe - aber ich erfreu mich sehr darn ;) Brauchen würde ich es täglich um in meine Kraft zu kommen - das wäre das Geheimrezept für eine entspannte Mutter_Barbara !

 10. Welches Buch hat dich am meistens geprägt?

 

Mutter_Barbara: "Der Weg des echten Mannes" und "Sex als Gebet" von David Deida

Mutter_Birgit: "Der Weg des Künstlers" von Julia Cameron

 

11. Was heißt es für dich, lebendig zu Sein?

 

Wenn ich ganz bei mir bin, mich gut spüren kann, einer inspirierenden Tätigkeit nachgehe oder tiefgehende Gespräche führe... und natürlich auch beim Sex... dann fühle ich die Lebendigkeit wie ein warmes Kribbeln bis hin zu einem starken Pulsieren im ganzen Körper und besonders im Bauch und im Herzen. Es ist wie Verliebtsein, ich könnte Bäume ausreißen! Mutter_ Barbara: Mit Menschen meine Zeit verbringen welche bereit sind ihr und das SEIN von ihrem Gegenüber als GANZES wahrzunehmen  ....weil wir uns unserer vielen Körpern bewusst sind !

 

Und... die neuen Nominierten sind:

Claudia und Ed von "Afoch lebn"

Claudia von "Claudia's Cancer Challenge

Stefan Wolf "http://www.loveproductions.org/ "

 

Und das sind unsere elf Fragen an die Nominierten:

1. Was hat dich dazu veranlasst, einen Blog zu starten?...dich durch einen Blog der Welt mitzuteilen ?

2. Was willst du den Menschen mit deinem Blog besonders ans Herz legen?

3. Welche Rückmeldungen hast du bereits auf deinen Blog bekommen?Über welche Rückmeldungen hast du dich bei deinen Blogs am meisten gefreut ?

4.Wie lebst du, wie kann man sich dein Zuhause vorstellen?

5. Hast du ein besonderes Hobby?Fühlst du dich zu etwas berufen in deinem Leben und folgst du dieser Gabe ?

6. Liest du gerne? Hast du ein Lieblingsbuch?Welches Buch hat dich am meisten geprägt bzw. dich wach gerüttelt ?

7. Verreist du gerne? Was ist dein Lieblingsland und warum?

8. Hast du etwas übrig für Politik?
Wer oder was hat Dich in deinem Leben am meisten geprägt?

9. Was war das traurigste Erlebnis in deinem Leben? .. und was hast du daraus gelernt was dich reifer und stärker machte ?

10. Was war das schönste Erlebnis in deinem Leben? ... und warum ist es so passiert ?

11. Wie siehst du in die Zukunft - pessimistisch oder mit Optimismus?

 

 

Was hat es mit dem „Liebster Award“ eigentlich auf sich?

Wenn du für den „Lieb­ster Award“ nomi­niert wirst und ihn anneh­men möch­test, gibt es ein paar Vor­schläge zur besten Vor­ge­hens­weise, damit sowohl der nomi­nie­rende Blog und ich, als auch die von mir nomi­nier­ten Blogs den größt­mög­li­chen Nut­zen aus die­ser „Ver­net­zungs­mög­lich­keit“ zie­hen kön­nen, bei der es sich um eine Art Ket­ten­brief für Blog­ger han­delt. Dieser wurde dafür geschaf­fen, neue Blogs und Blog­ger zu ent­decken bzw. in der soge­nann­ten Blo­gosphäre zu begrü­ßen.

Schreib hierzu einen neuen Blogbeitrag zum „Liebster Award“ mit folgendem Inhalt:

1. Danke der Per­son, die dich nomi­niert hat, und poste einen Link zu ihrem Blog (und evtl. auch zum Beitrag).
2. Zeige den „Lieb­ster Award“ auf dei­nem Blog, indem du ihn in den Bei­trag ein­fügst oder ihn mit­tels eines Wid­gets anzei­gen lässt (dies funk­tio­niert am besten, wenn man die Grafik auf den Com­pu­ter lädt und dann in den Blog­bei­trag hoch­lädt.
3. Beant­worte die elf gestell­ten Fra­gen.
(4. Optional: Erzähle elf zufäl­lig aus­ge­wählte Fak­ten über dich.)
5. Nomi­niere fünf bis elf Blogs, von denen du meinst, dass sie den „Lieb­ster Award“ ver­dient haben und denen weni­ger als 1000 „Fans“ fol­gen. Nicht alle Blogs zei­gen die Zahl ihrer“ Fol­lo­wer“ an. Hier kannst du ein­fach beim Inha­ber nach­fra­gen.
6. Erstelle eine neue Liste mit Fra­gen, deren Beant­wor­tung du dir von den nomi­nier­ten Blogs wünschst.
7. Schreibe die hier ste­hen­den „Hand­lungs­emp­feh­lun­gen“ in dei­nen Bei­trag und dann:
8. Infor­miere die Menschen/Blogs, die du nomi­niert hast, dass sie für den“ Lieb­ster Award“ nomi­niert wur­den. Teile einen Link zu dei­nem Bei­trag mit ihnen, damit sie wis­sen, was es mit die­sem Award auf sich hat, denn sie könn­ten noch nichts davon gehört haben.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Linda (Dienstag, 04 Oktober 2016 21:09)

    Wow, das habt ihr toll hingekriegt und ansprechend, sowie sympathisch zusammen geschrieben :) ich hab mein Herz gefühlt, gelächelt und Gänsehaut bekommen. Schöner aDanke für eure Arbeit und euer Sein.
    Alles Liebe,
    Linda

  • #2

    Mutter_Barbara (Donnerstag, 13 Oktober 2016 21:14)

    Mahh du Liebe du :) Danke dir Linda !