und täglich grüßt das murmeltier....

Mama Tamara schreibt:


"Seit ich Mutter bin, habe ich keine Zeit mehr kreativ zu sein"



.....seit die erste Anfangseuphorie abgeklungen ist und sich die eigenen Bedürfnisse langsam aber sicher wieder bemerkbar machen, hab ich mich den Satz bestimmt schon an die 100x sagen oder zumindest denken hören.... 
aber stimmt das wirklich??

Seit Denali auf der Welt ist bedarf es einiges an Zeiteinteilungsvermögen und da ich gerne bastl, male, zeichne, nähe und so ungefähr alles liebe was nur ansatzweise kreativ ist - es aber garnicht so leicht ist neben Haushalt, Kind & Sonstigem überhaupt noch Zeit dafür zu finden, geschweigedenn dann kreativ zu sein, wenn es sich gerade richtig anfühlt, war ich immer wieder ziemlich frustriert darüber. Es war als hätte ich keine Zeit mehr mich auf künstlerische Art auszudrücken.... was mich fertig machte, da das normal mein Ventil ist für alles was mir missfällt... und Ausdrucksform für alles was mir gefällt... es war als wär Stillstand in mir, als würde nix rein und nix rausfließen.... als wär ich eine schlammige Pfütze. ......als wär jeder Tag der selbe... irgendwie hab ich mir gedacht..... es is wie in dem Film "Und täglich grüßt das Murmeltier..."

*

Heute hatte ich wieder jede Menge tolle Ideen und hab halt überlegt wie ich sie am besten zum Leben erwecken kann... als Denali unentspannt wurde hab ich ihn geschnappt und bin mit ihm in die Au spazieren gegangen.... - er hat sich beruhigt + schlief kurz darauf ein..... da die Sonne so schön schien und es richtig sommerliches Wetter war, hab ich mir die Schuhe ausgezogen und bin mitsamt dem Kinderwagen durchs ganz seichte Wasser ans andere Ufer rübergegangen und hab mich auf einen riesigen Stein in die Sonne gesetzt...... irgendwie war es so idyllisch und mich is eine unpackbare Dankbarkeit überkommen.... irgendwie war es als würde Denali mich immer wieder dazu auffordern Orte aufzusuchen die mir unglaubliche Ruhe & Klarheit vermitteln....   so hopste ich auf den Steinen rum, setzte mich immer wieder mal woanders hin und war fasziniert von der Schönheit & Einfachheit der Natur..... die Ideen lagen nur so rum....

irgendwann beschloss ich nach Hause zu gehen und als ich barfuß den Kinderwagen-schiebend den Radfahrerweg entlang ging, hatte ich aufeinmal das starke Bedürfnis zu joggen.... unglaublich aber wahr, - ich habe Laufen in der Schule immer gehasst, aber irgendwie war so ein Drang da einfach zu laufen.... also lief ich eine Weile gleichmäßig dahin.... immer noch den Kinderwagenschiebend :)))    ...und konnte kaum glauben wie gut es mir tat......

*


zu Hause angekommen hab ich darüber nachgedacht was Kreativität eigentlich ist....

ist Kreativität zu malen??
ist Kreativität Musik zu machen??
oder ist es viel mehr als das??

ich kam zu der Erkenntnis das es beiweitem mehr ist als das und plötzlich konnte ich erkennen dass die Tatsache dass ich Mutter bin nicht bedeutet, dass ich nicht mehr kreativ sein kann.... im Gegenteil.... wenn ich als Mutter nicht 24h am Tag kreative Lösungen für die ständig neuen Herausforderungen finden würde, würd ich im Chaos versinken.

Der Spruch "Das mach ich doch mit Links" kann nur von einer Frau kommen... anders gibts das garnicht...

Nicht erst einmal bin ich auf einem Bein gestanden, in der rechten Hand das Kind auf meinem Bein sitzend, mit der linken Hand das Geschirr abwaschend,....  vom Flussbett bis nach Hause den Kinderwagen in der einen Hand und Denali in der anderen - wir haben es dann so gelöst dass Denali der seine Beine immer ausstrecken + irgendwo abstützen will, sich am Kinderwagen abgestützt hat und ich langsam Denali mit Schubkraft auf den Kinderwagen nach Hause getragen habe..

Wenn man schon dringend aufs Klo muss & genau weiß das Baby kriegt die Krise wenn man GENAU JETZT den Raum verlässt, noch schnell das MaxiCosy aktivieren, Baby rein.... mit ins Bad..... ich setz mich aufs Klo + er grinst...

Keine Stoffwindel mit.... macht niiiiiiiix... Mamas Schal tuts auch...

wir weinen??? .... KEIN PROBLEM!!!
Mami erfindet nicht nur Lieder.... sondern gleich ganz neue Wörter!!!

...der Bauch drückt???
...auch dafür gibts ein Wundermittel...

*OOOOOOMMMMMMMM*

-mein Freund hat sich letztens als er aus dem Vorzimmer in die Küche kam, richtig geschreckt,... anscheinend hab ich mein *OM* schon so perfektioniert, dass ich wenn ich mich mal reingesteigert hab kling wie ein nepalesischer Mönch... von der weiblich-sanften Mami Stimme keine Spur....

.......und wie ich über all das nachgedacht habe, hab ich mir die Frage gestellt.... stimmt es wirklich???

stimmt es wirklich dass ich keine Zeit habe kreativ zu sein???
oder drückt sich die Kreativität lediglich auf einer anderen Ebene aus?

~ ICH DENKE DAS TUT SIE!!!

.....das Leben verändert sich ständig... gerade als Mutter begegnet man täglich neuen Herausforderungen.... da geht es nicht nur mehr darum, wie verschönere ich meinen Vorgarten oder welches Bild male ich... sondern wie gestalte ich mein Leben!!!!!

...mit welcher Liebe & welcher kindlichen Euphorie kann ich meinen alltäglichen Anforderungen begegnen??
wieviel Enthusiasmus & Flexibilität bin ich bereit an den Tag zu legen?
bin ich bereit im Hier & Jetzt kreative Lösungen für unangenehme Situationen zu finden??

...denn genau diese sind es, die einem als Mutter schlussendlich die Zeit verschaffen, die wir so dringend brauchen.

*

Heute hab ich all das so in meinem Geiste ablaufen sehen, was ich so täglich an Kreativität lebe... und ich war fasziniert!!!
...noch viel faszinierter war ich davon was alles möglich ist.... gerade weil das Kind da is....

Ein Baby (oder Kind) fordert einem automatisch dazu auf hinaus in die Natur zu gehen.... frische Luft, Flüsse, Wälder, Wiesen.... auch wenn manch einer (dazu zähl ich mich auch manchmal) seine Bequemlichkeit überwinden muss,.... wenn man bereit ist sich bei egal welchem Wetter nen Tritt in den Hintern zu verpassen und einfach rauszugehen.... wird man merken wie sehr es einem erdet und wie energiegeladen man wieder nach Hause zurückkommt....

Wenn ich spazieren geh, kann ich den Spaziergang nutzen um entweder mit Denali zu laufen (was ihn immer mächtig freut wenn ich mich abracker +gg+) .... Steine, Moos und Schwemmholz zu sammeln für meine Basteleien..... Schwimmen gehen im Fluss wenn er schläft (und das tut er meistens wenn wir angekommen sind)...

Wenn er windelfrei rumliegt und BabyYoga macht ... mich daneben hinlegen und einfach mitmachen....
das Workout dass die machen hats so dermaßen in sich.... da braucht man nachher garnix mehr...
da is alles dabei.... Dehnübungen, Yogaübungen, Kraftübungen... :D

Wenn er unterhalten werden will mich am Rücken legen und ihn hochheben..... das is komplettes Bauch-Bein-Po-Training ^^
...und es is zusätzlich wie verkehrte Liegestütz :)

....angesichts all dieser Tatsachen ist mir bewusst geworden, dass wir nicht unsere Kreativität aufgeben müssen, sondern sie auf eine andere Ebene heben dürfen... wir sind aufgefordert kreativer denn je zu sein.... denn je kreativer wir sind, desto mehr Freude werden wir beim bewältigen der Alltäglichen Herausforderungen empfinden...

umso mehr Dankbarkeit wird uns erfüllen, wenn wir erkennen, dass nicht nur wir kreativ sind weil es unsere Rolle als Mutter erfordert, sondern das wir dadurch auch unseren Kindern die Möglichkeit geben kreativ zu sein...
einerseits weil wir ihnen kreative Lösungen vorleben.... andererseits weil wir den Tag nicht mehr als Qual empfinden, die sich ständig zu wiederholen scheint, mit kaum Luft zum Atmen.... sondern ihn endlich als Gelegenheit sehen können, neue Lösungen für alte Probleme zu finden,... als eine Chance aus tristem Trott ein strahlendes Leuchtfeuer zu machen.....

*

Bei all den Anforderungen die das Leben täglich an mich stellt seit Denali das Licht der Welt erblickt hat,.....
...ist das schönste, dass er mich stets dazu auffordert, die beste Version meiner selbst zu sein!!!!!

Es gibt einfach keinen Raum mehr für Bequemlichkeiten....
und glaub ich doch ich kann mich irgnwie rummogln.... denkste...
dann gibst gleichmal den "Crashkurs" damit ich beim nächsten Mal schneller in die Gänge komm :))

...schließlich wartet das Leben nicht ewig auf einen....

und unsere Kinder auch nicht!!!!

*

Kinder sind Leben...
...aber auch Kinder werden irgendwann erwachsen...

Lasst uns unseren Kindern dankbar sein dafür dass sie uns zu unserer Höchstform anspornen....
und erkennen, dass wir die Schwere dessen was uns als Last erscheint uns selbst zu verdanken haben....

Das eine ist, wie das Kind sich verhält....
was wir daraus machen ist das andere!!

....es ist ein ständiges Lernen und für mich hat sich rausgestellt.... man wirds nie perfekt machen...
und das ist gut so denn Perfektion is ohnehin nur eine weitere Begrenzung....

Das einzgie das wir tun können ist flexibel sein... + mit unseren Kindern im Moment sein!!!!

..und wenn man sich "Und täglich grüßt das Murmeltier ansieht...."

...schlussendlich durchbricht er die Schleife, weil er aufhört sich über den Alltag zu ärgern + beginnt jeden Tag obwohl es immer wieder der selbe ist, neu zu gestalten... er begegnet allen ewig wiederkehrenden Situationen + Menschen, mit Interesse anstatt mit Widerwillen, was schlussendlich dazu führt dass er weil er angefangen hat, der Endlosschleife mit Liebe zu begegnen am Ende des Films ganz Punxsutawney kennt!!

Er wei´ß wo es den besten Kuchen gibt und er kennt all die feinen Eigenheiten der Stadt....
und im übertragenen Sinne ist es bei uns nichts anderes.....

wenn wir den Herausforderungen mit Interesse & Liebe begegnen....
werden wir irgendwann wissen wo es den besten Kuchen gibt :))))


in diesem Sinne....

~ if there's stones in your way > build a castle!! :D


....if life gives you lemons, make lemonade!!!!!

*

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Mutter Barbara (Dienstag, 12 April 2016 00:24)

    Soo fein geschrieben - i hob gwußt das du da dazu gehörst ;) One Love rules this thing - Sista !!!

  • #2

    Birgit (Dienstag, 12 April 2016 07:06)

    Danke, liebe Tamara!!!! Das gibt wirklich Kraft und Mut... zumal ich mich auch immer wieder frustriert darüber sehe, wie ich denn meine Kreativität am besten ausleben könnte. Ich kann zwar deutlich sehen, dass ich seit den Kindern mehr denn je umsetzen kann, aber ich habe es noch nicht so sehen können wie du. Dass nämlich ALLES Kreativität ist, ja - dass der gesamte Weg der Mutterschaf(f)t ein kreativer Weg ist. Vielen Dank!